Home            On Tour             Bildergalerie            Cocktail            Kontakt            Gästebuch           
 
 Unterwegs in Panama
   Neues von meiner Reise nach Panama

[05.11. - 03.12.2007] Panama bedeutet in der Cueva-Sprache „fischreicher Platz“. Mehr als 1500 Inseln und 480 Flüsse sind bezeichnend für diesen Namen. Der schmalste Teil der zentralamerikanischen Landbrücke wird hier von dem 81,6 Kilometer langen Panamakanal durchbrochen und verbindet Karibik und Pazifik. Die zentralamerikanische Kordillere, die Panama küstenparallel durchzieht, trägt im Westen mit dem Volcán Barú (3477 m) den höchsten Berg des Landes, umgeben von Nebelwald.

Bouquete

   Ankunft Panama Stadt

Panama City ist mit rund 700.000 Einwohnern eine der bedeutenden Metropolen Zentalamerikas und befindet sich direkt an der pafizischen Küste und am Panamakanal. Neben dem Panamakanal als berühmtesten Wahrzeichen der Stadt gibt es ganz unterschiedlich geprägte Viertel. In den modernen Bezirken befinden sich Wolkenkratzer, internationale Banken und Shopping Malls. Das historische Casco Antiguo zeichnet sich mit seinen Kolonialbauten, Kirchen und dem Präsidentenpalast aus.
Panama City-Casco Antiguo
   weitere Höhepunkte einer Rundreise in Panama
Neben Panama City sind die Küstenstreifen, Strände und Inseln am karibischen und pazifischen Ozean die Hauptanziehungspunkte. Eine ausgezeichnete Infrastruktur, vergleichbar mit der von Costa Rica, jedoch weniger überlaufen, findet man im Archipel Bocas del Toro. Hier gibt es Möglichkeiten zum Segeln, Tauchen und Schnorcheln. Weit aus ruhiger und beschaulicher erlebt man die Inselwelt an der pazifischen Küste, wie die Isla Boca Brava.
Bocas Del Toro

Wandreliefs
aus
Chile
Wandmalerei
und Wandbilder
Naive Malerei
aus
Soletiname
   
<--- Rene im Reisefieber--->