Home            On Tour             Bildergalerie            Cocktail            Kontakt            Gästebuch           
 
 Unterwegs in Honduras & Guatemala
   Reisewege in Guatemala, Land des ewigen Frühlings

[25.04. - 06.07.2004] Auf der Suche nach dem typischen und traditionellen Guatemala führte mich mein Weg zuerst ins Hochland. Da mir der Zeitdruck im Nacken saß, kehrte ich nach Guatemala City zurück und fuhr nach Tikal, einem der größten Zeremonialzentren des Maya Reiches. Danach galt es noch, über den Rio Dulce hinaus, die karibische Küste zu erkunden. Allerdings super heiß, mit bissigen und gefrässigen Insekten.

Antigua

   Tikal, das größte Zeremonialzentrum des Maya-Reiches

Tikal, "Ort, an dem die Geisterstimmen ertönen", ist die gewaltigste Ruinenstätte des Maya Landes und befindet sich inmitten der Urwälder des Peten. Während seiner Blütezeit, 250-900 n. Chr., war Tikal eine Stadt mit hoher religiöser, kultureller und wirtschaftlicher Macht. Während dieser Zeit gehörten 500.000 Untertanen zu Tikal. Heute befindet sich Tikal im Zentrum eines weiten Nationalparks. Die Fläche des Parks beträgt über 576 km², die zentrale Zone zählt mehr als 3000 Monumente auf 13 km².
Tikal
   Reisewege und Eindrücke aus Honduras
Auf dem Weg nach Nicaragua durchquerte ich Honduras. Ein Land, in dem meine Reiselust durch meine Sicherheitsbedenken gebremst wurde. Empfehlenswert hier sind Copan Ruinas und die Bay Islands, ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Aber auch San Pedro Sula, als modernes Finanz- und Wirtschaftszentrum und die Hauptstadt Tegucigalpa besuchte ich zum wiederholten Male.
Copan Ruinas

Wandreliefs
aus
Chile
Wandmalerei
und Wandbilder
Naive Malerei
aus
Soletiname
   
<--- Rene im Reisefieber--->