Home            On Tour             Bildergalerie            Cocktail            Kontakt            Gästebuch           
 
 Unterwegs in Bolivien
   Neues von meiner Reise nach Bolivien

[18.04. - 01.05.2005] Bolivien, ein Land mit Superlativen? La Paz, der am höchst gelegene Regierungssitz, das am höchsten gelegene Skigebiet Chacaltaya, dem am höchsten gelegenen Verkehrsflughafen der Welt,
dem höchsten schiffbaren See, dem Lago Titicaca, Potosi, der am höchst gelegenen Großstadt der Welt, dem Salar Uyuni, dem größten Salzsee der Welt.....Es ist eher die Herzlichkeit der Bevölkerung, das einfache Reisen, in einem der ärmsten Länder Lateinamerikas.

Altiplano-Kinder

   Ankunft La Paz, ein faszinierendes Panorama

Schon die Anfahrt nach La Paz bietet eine unvergleichliche Kulisse. Von Weitem sieht man dem schneebedeckten 6462 Meter hohen Illimani mit seinen drei Gipfeln. El Alto, die am höchsten gelegene indigene Großstadt, bietet das Eingangstor nach La Paz. Das Zentrum liegt auf 3.600 Meter, in dem 400 Meter tiefen Canyon des Río Chokeyapu, der in die umgebende Hochebene des Altiplano eingeschnitten ist und sich zu einem Talkessel mit einem geschützten und angenehmen Klima weitet
La Paz-Hexenmarkt
   weitere Höhepunkte einer Rundreise durch Bolivien
Ein einmaliges Naturschauspiel erlebte ich bei der dreitägigen Jeeptour von San Pedro de Atacama nach Uyuni, mit farbenprächtigen Lagunen, Vulkanen und dem größten Salzsee der Welt, dem Salar Uyuni. Danach besuchte ich noch die Silberstadt Potosi, mit dem hinter der Stadt aufragenden Cerro Rico. Sucre, genannt auch Weiße Stadt, ist eine der schönsten kolonialen Städte mit weiß getünchten Häusern. Von hier aus kann man den farbenprächtigen indigenen Markt in Tarabuco besuchen.
Potosi-Cooperative Mines

Wandreliefs
aus
Chile
Wandmalerei
und Wandbilder
Naive Malerei
aus
Soletiname
   
<--- Rene im Reisefieber--->